Labyrinth Kindermuseum Berlin

Geburtstag feiern im Labyrinth

Museumspatin Ulrike Folkerts

Projekt: Kinder werden Vielfalt-Forscher

Präsentation Projekt Vielfalt-Forscher

Im Projekt Vielfalt-Forscher erforschen Kinder mit und ohne Fluchthintergrund seit August 2016 gemeinsam mit dem Labyrinth Kindermuseum Berlin das große Thema Vielfalt. Seit Mai 2017 findet das Projekt ausstellungsbegleitend zu „1, 2, 3, Kultummel“ statt.

Aktuelles Projekt:

Vielfalt-Forscher!

Ein Projekt des Labyrinth Kindermuseum Berlin
15. August 2016 – 31. Dezember 2018

Im Projekt „Vielfalt-Forscher“ erforschen Kinder mit und ohne Fluchthintergrund seit August 2016 gemeinsam mit dem Labyrinth Kindermuseum Berlin das große Thema Vielfalt. Seit Mai 2017 findet das Projekt ausstellungsbegleitend zu „1, 2, 3, Kultummel“ statt.

Mit offenen Augen und wachen Sinnen gehen die Kinder auf eine Vielfalt-Forschungsreise durch ihr (neues) Zuhause, ihre Schule, ihren Kiez und natürlich das Labyrinth Kindermuseum Berlin. Die Vielfalt-Forscher setzen sich mit den vielen Facetten von Vielfalt auseinander – da geht es um die Vielfalt der Sinne, Gefühle, Klänge, Sprachen und Geschichten und vieles mehr. Begleitet von pädagogisch erfahrenen Künstler*innen und Projektmacher*innen findet die Vielfalt-Forschung mit diversen kreativen Methoden statt. So nähern sich die Mädchen und Jungen der Vielfalt z.B. mit Zeichnung, Malerei oder Fotografie, oder auch durch Storytelling oder Instrumentenbau.

Forschungslabor

Geforscht wird im Vielfalts-LAB, einer der interaktiven Ausstellungsstationen von „1, 2, 3, Kultummel“. Hier können die jungen Besucher*innen und ihre erwachsene Begleitung der Kreativität freien Lauf lassen und ihre Sicht auf Vielfalt schärfen. Gebündelt werden die Aktivitäten in „Vielfalt plus“ – mit kreativen Aktionen, Werkstätten und Spielangeboten rund um wechselnde Vielfalt-Schwerpunkte. Dabei werden Vielfaltsperspektiven entwickelt und geteilt!

Forschungsexpeditionen

Vielfalt wird aber nicht nur in der Ausstellung vermittelt und erforscht, sondern auch nachhaltig in die Stadt und in die Einrichtungen getragen. Das garantiert die Projektarbeit mit festen Kooperationspartnern: So sind Kinder aus Willkommens- und Regelklassen, Kita, Gemeinschaftsunterkünften etc. in intensiven Projekttagen oder –wochen beteiligt.

Forschungsergebnisse

Im Dialog mit der Ausstellung werden immer wieder neue Vielfaltsschwerpunkte gesetzt und in verschiedenen Ausstellungsbereichen präsentiert.
Auf diese Weise greifen die „Vielfalt-Forscher“ und „1, 2, 3, Kultummel“ ineinander: Vielfalt entdecken, genießen und mitgestalten, das ist die Devise von Projekt und Ausstellung.

Kommt und forscht mit uns!

Hier findet ihr die Arbeitsblätter der Vielfalt-Forscher.

Projektzeitraum:
15. August 2016 – 31. Dezember 2018

Partner:
Paul-Lincke-Grundschule, Pankow
Rudolf-Wissell-Grundschule, Wedding
Anna-Lindh-Schule, Wedding
Reinecke-Fuchs-Grundschule, Reinickendorf
Rosa-Parks-Grundschule
Werbellinsee-Grundschule, Schöneberg
FamilienZentrum, Fabrik Osloer Straße, Wedding
Paten für Flüchtlinge, Fabrik Osloer Straße, Wedding
HUCKEPACK Berlin
Gemeinschaftsunterkunft Hotel am Luisenbad, Wedding
Gemeinschaftsunterkunft Gotenburger Straße, Wedding
Kita Vielfalter, Wedding
Erzählkunst e.V.
Kollegen 2,3 | Bureau für Kulturangelegenheiten
Stadtmuseum Berlin

Projektberichte auf LABlog:
Vielfalt-Forscher – Projektrückblick
Superduperdiversität im Labyrinth Kindermuseum Berlin?!
Vielfalter im Höhenflug

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

<none>
 

facebook

twitter

YouTube

Slogan Labyrinth

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31