BEST OF 25 - Unser Sommerferienprogramm

Kinder spielen auf dem Museumshof beim Sommerprogramm 2022

Das Labyrinth Kindermuseum Berlin wird 25! Das möchten wir in unserem Sommerferienprogramm mit euch feiern. In sechs verschiedenen Themenwochen erwartet euch das Beste aus einem Vierteljahrhundert Spiel, Spaß, Kinderthemen und Kulturprogramm! Während der gesamten sechs Wochen könnt ihr außerdem in unserer Geschichten-Lounge entspannen, im Zukunftslabor Fragen für die Zukunft formulieren und Antworten finden, sowie eigene Erfindungen zu allen Themen des Sommerprogramms basteln. Das Ferienprogramm ist im Eintrittspreis für die Ausstellung enthalten und kann ohne gesonderte Anmeldung besucht werden. Für Kinder von 3 bis 11 Jahren.

Unser Sommerferienprogramm: BEST OF 25 – Die Themenwochen

11. Juli – 17. Juli: Recht hast du! 
In unserer großen Kinderrechtewerkstatt erfahrt ihr alles über eure Rechte und werdet selbst zu Künstler*innen!

Vor 30 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland ratifiziert – und wir eröffnen unser Sommerprogramm mit einer großen Kinderrechtewerkstatt, in der Besucher*innen selbst kreativ werden und ihre Rechte durch verschiedene künstlerische Medien kennenlernen können. Die Themenwoche basiert auf der Ausstellung „Volles Recht auf Spunk und Spiel“ (2005/2006), aus der das Kinderrechte-Spiel sowie das Kinderrechte-Memory zurückkommen.

18. Juli – 24. Juli: Alle anders anders
Jede*r ist einzigartig - findet heraus, was unsere Körper alles können.

Basierend auf der gleichnamigen Ausstellung „Alle anders anders – Vom Reichtum des Andersseins“ aus den Jahren 2009 und 2010 können Besucher*innen in dieser Themenwoche herausfinden, was ihre Körper alles können – zum Beispiel beim Nicht-Gucken-Tischdecken, dem Zeig-Mal-Laden und auf dem Rolli-Parcours. Ein Workshop bringt die Prinzipien der Gebärdensprache nahe. Und jede*r kann sich beim Schreiben mit Brailleschrift versuchen.

25. Juli – 31. Juli: Immer in Bewegung 
Auf der Bewegungsbaustelle gibt’s einiges zu tun …

Das Labyrinth Kindermuseum war Ende der Neunzigerjahre eines der ersten Kindermuseen, das die Bewegungsbaustelle ins Programm aufgenommen hat. 2002/2003 gab es dann mit „Bewegungs(t)räume" eine ganze Mitmach-Ausstellung zum Thema. In diesem Sommer gibt es auf der Bewegungsbaustelle mit Baukästen, Brettern, Balken, Seilen, Rohren uvm. wieder eine Menge zu tun und auszuprobieren. Und auch auf dem Parcours „Rollende Räder und rasende Roller" wird es keinen Stillstand geben.

1. August – 7. August: Von Sinnen 
Fühlen, Hören, Riechen, Schmecken oder sogar Träumen? Bei uns könnt ihr eure Sinne schärfen.

Mit Fühlkästen, einem Fußtastpfad, Geräusche-Memory und Riechsäckchen sind viele Sinne gefragt. Vielleicht erinnern diese Stationen zumindest die Eltern noch an die Ausstellung „Im Labyrinth der Sinne" aus dem Jahr 1998? Am Samstag sorgen Riesenseifenblasen für ein sinnliches Erlebnis.

8. August – 14. August: Erzähl mir was!
Aktionen rund um die Geschichten von Astrid Lindgren und Cornelia Funke sowie Märchenerzählungen begleiten uns durch diese Woche.

Geschichten und Erzählungen sind Kulturgüter und ein wichtiger Teil des Spielens und Lernens im Labyrinth Kindermuseum. Deshalb stehen mehrere frühere Ausstellungen im Fokus dieser Themenwoche. Besucher*innen erwarten Aktionen rund um die Geschichten von Astrid Lindgren („Volles Recht auf Spunk und Spiel", 2005/2006), Cornelia Funke („Frische Tinte", 2010-2012) und weitere Märchenerzählungen („Rapunzel und der gestiefelte Hänsel", 2003/2004). So steht zum Beispiel Pippi Langstrumpfs Pferd Kleiner Onkel zum Reiten bereit und im Märchenparcours darf sich jede*r verkleiden.

15. August – 21. August Familien machen Stadt 
Baut eine Stadt, wie ihr sie euch wünscht!

Auf einer Großbaustelle aus Umzugs- und Schuhkartons können die Besucher*innen ihre eigenen Vorstellungen einer gelungenen Stadt verwirklichen. An Zeichentischen entstehen Entwürfe vom eigenen Traumzimmer oder Stadtkarten. Beim Urban Gardening wird die Stadt dann auch noch begrünt. Diese Themenwoche knüpft inhaltlich an die Bauausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt" (2014-2017) an.

 

Bei schönem Wetter finden die Aktionen draußen auf dem Museumshof statt.

Öffnungszeiten vom 8. Juli bis 21. August

Unsere interaktive Umwelt-Ausstellung:

Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr,
Samstag + Sonntag: 11 – 18 Uhr

Sommerferienprogramm: 

Montag – Freitag: 10 – 17:30 Uhr
Samstag + Sonntag: 11 – 17:30 Uhr

Unterstützer Sommerferienprogramm

Sommer-Samstage mit ganz besonderen Aktionen

Als Teil unseres Sommerprogramms könnt ihr an den Sommer-Samstagen von 11 bis 17:30 Uhr tolle Extra-Aktionen erleben. Für Kinder und Familien, die mit einem berlinpass oder über unsere Partner-Familienzentren zu uns kommen, kostet der Eintritt dann nur 3 Euro pro Person.

16. Juli: Recht hast du!-Tag mit Kinderrechte-Plakat-Aktion & Krachmachorchester (15 – 16 Uhr)

23. Juli: Alle anders anders-Tag mit Gebärden-Workshop für Familien (14 – 16 Uhr)

30. Juli: Immer in Bewegung-Tag mit großer Wasserbahn auf dem Museumshof

6. August: Von Sinnen-Tag mit Riesenseifenblasen

13. August: Erzähl mir was!-Tag mit Aktionen zum gemeinsamen Lesen und Erzählen (14 – 17 Uhr) mit Ulrike Kassun und Lena kleine Bornhorst (Bibliothek am Luisenbad, Stadtbibliothek Berlin-Mitte) 

20. August: Familien machen Stadt-Tag mit Urban Gardening

Förderer der Sommer-Samstage