Pressemitteilung vom 16. August 2012

Ab 17. August: Ganz weit weg – die Welt zum Anfassen …

"Ganz weit weg – und doch so nah" heißt die neue Erlebnisausstellung des Labyrinth Kindermuseum Berlin. Hier können Mädchen und Jungen vom 17. August 2012 bis zum 30. März 2014 eine Reise zum Zuhause anderer Kinder dieser Welt unternehmen. Hauptunterstützer der Ausstellung ist die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Will man gängigen Vorurteilen über ferne und fremde Kulturen früh entgegentreten, muss man damit bei den Kindern anfangen. Was unterscheidet uns Menschen eigentlich, was verbindet uns dennoch? Auf diese Fragen möchte das Labyrinth Kindermuseum Berlin mit seiner neuen Ausstellung "Ganz weit weg – und doch so nah" ab dem 17. August 2012 viele Antworten geben. Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 11 Jahren können sich spielerisch vertraut machen mit anderen Gesichtern, Sprachen, Gerüchen, Speisen, Kleidern, Häusern und Ritualen unserer spannenden Welt. Es geht dabei nicht um das exakte Abbilden von Ländern, sondern um einen Einblick in die Vielfalt des Lebens und der Kulturen. Die Ausstellung wird durch ein buntes Rahmenprogramm ergänzt. Die Fotos der Ausstellung stammen von Ludger Wimberg. Die Schirmherrschaft übernimmt die Schauspielerin Ulrike Folkerts. Hauptunterstützer der zweisprachigen deutsch-englischen Ausstellung ist die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

"Auseinandersetzungen um differierende Lebens- und Denkweisen in den Weltkulturen prägen unseren Alltag und bringen oft Vorurteile und Unwissen mit sich. Wir wollen mit unserer Ausstellung den Kindern einen positiven und offenen Blick auf andere Kulturen vermitteln, bei dem der Respekt im Vordergrund steht", so Museumsleiterin Ursula Pischel, die die Ausstellung gemeinsam mit Roswitha von der Goltz entwickelt hat. Am 25. August 2012 ist das Kindermuseum mit "Wir feiern Berlin!" Teil der Langen Nacht der Museen, am 15. September 2012 feiert es selber seinen 15. Geburtstag.

Hauptunterstützer: Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin - Unterstützer: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, PS Sparen und Gewinnen, BER – Berliner Flughäfen, bmu – stiftung für bevölkerung, migration und umwelt, Zapf Umzüge, Fabrik Osloer Straße e.V., Förderverein des Kindermuseums, Sprintout und xplicit - Partner: Baobab Verlag, Deutsche Bahn/Stiftung Lesen, LudInc playful learning - Medienpartner: zitty Berlin, Himbeer, berlin.de, ytti.de. Das Fortbildungsprogramm ist eine Kooperation mit dem PsychoMotorikVerein Berlin e.V.

Honorarfreie Pressefotos

Pressebilder

Kontakt Presse: Nikola Mirza Tel.: 030-800 93 11-56, Mobil: 0177-330 85 24, presseatlabyrinth-kindermuseum [dot] de

facebook

twitter

YouTube

Slogan Labyrinth

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30