Märkische Allgemeine Zeitung, 09.09.06

Weltreise in Hausschuhen
Im Labyrinth Kindermuseum Berlin geht's von Afrika bis Asien
von Katja Sass

Habt ihr Lust auf eine Weltreise? Die ist bestimmt total teuer, denkt ihr? Irrtum! Das geht jeden Tag von 13 bis 18 Uhr und sonntags sogar schon ab 11 Uhr und kostet nur 3,50 Euro. Das Kindermuseum Labyrinth in Berlin lädt euch mit seiner Ausstellung "ganz weit weg und doch so nah" nämlich zu einer Weltreise ein.

Museum? Wie öde! Weil man leise sein muss und nichts anfassen darf, meint ihr? Nein - denn im Kindermuseum ist alles anders. Dort dürft ihr alles berühren und sogar ganz viel selbst ausprobieren. An elf Spielstationen könnt ihr einen Abenteuertrip rund um den Globus erleben.

In der Küche der Welt erfahrt ihr zum Beispiel, was in anderen Ländern so gegessen wird. Egal, ob auf Knien, an einem niedrigen Tisch, aus Holzschalen oder mit Stäbchen - viele Möbel, Kochgeschirr und andere Dinge, die man in den Küchen der Welt findet, laden euch zum Testen und Mitmachen ein. Ihr könnt Gewürze aus verschiedenen Erdteilen erschnuppern oder in der Fühlkommode Nüsse aus fernen Ländern betasten.

Haarig wird es im Akustischen Friseursalon. Unter Trockenhauben könnt ihr Irrtümern und Gerüchten aus aller Welt lauschen und heraus finden, was in Wahrheit dahinter steckt. Lasst euch inspirieren von Frisuren, die es anderswo gibt, und legt euch selbst so eine zu. Denn hier ist alles vorhanden, was man für neue Kreationen braucht: Spiegel, Friseurbedarfswagen mit Inhalt, Umhänge und vieles mehr. Scheren findet ihr allerdings nicht, damit Mama nachher zu Hause nicht umfällt, weil ihr plötzlich eine Glatze habt.
Auf dem Verwandlungsbasar könnt ihr Klamotten aus aller Welt anziehen und euch nach Herzenslust verkleiden.

Im "Ganzweitweg-Modejournal" seht ihr die Schönheit und Unterschiedlichkeit von Menschen und Kleidung. Ums Lernen geht es in der Spielschule. Dort könnt ihr Schriften ausprobieren, die rund um den Erdball geschrieben werden und ihr könnt mit den entsprechenden Möbeln und Utensilien Schule spielen. Ihr dürft euch außerdem mit allerhand Spielen vergnügen. Oder macht's euch in einer Jurte aus der Mongolei gemütlich und lest Geschichten. Entspannung findet ihr auch bei einem mongolischen Geschicklichkeitsspiel oder dem "Orakel von Ulan Bator". An einer bunten Tafel erfahrt ihr etwas über das Leben in einer Jurte.

Was glaubt ihr, nehmen Kinder aus Kamerun, Vietnam oder Deutschland mit, wenn sie verreisen? Wollt ihr's wissen? Dann sucht doch den Weltenbummler-Express, der mit originalen Bahnrequisiten und seiner Geräuschkulisse wie ein echter Zug wirkt. Hier lernt ihr drei Kinder kennen, denen ihr Kleidung, Spielzeug, typische Speisen zuordnen sollt. Dabei könnt ihr zum Beispiel feststellen, dass Jeans und T-Shirt überall getragen werden, aber dass es auch Kleidung gibt, die man nur in bestimmten Kulturen anzieht. Und wie wohnen Menschen in anderen Ländern? An der Station Meisterbauer findet ihr das heraus. Texte und Fotos aus Afrika, Asien, Europa und Südamerika zeigen euch Behausungen rund um den Erdball. Seile, Pappröhren, Stoffe, Decken, Teppiche und Bastmatten laden euch ein, die eine oder andere Wohnung nachzubauen.

Im "Ganzweitweg-Reisebüro" könnt ihr euch über viele Reiseländer informieren, über weltweite Verkehrsverbindungen schlau machen und erlebt, wie die Zeitzonen funktionieren. Sogar Floß könnt ihr im Museum fahren - vorbei an Landschaften aus vielen Erdteilen.

Im "Ganznah-Kinderkino" erzählen viele Kinder aus fremden Ländern von ihrem Leben. Sie zeigen euch, wie sie zur Schule gehen, wo sie wohnen und was sie gern spielen. Auf dem Marktplatz international könnt ihr mit Waren an Marktständen handeln, wie die Händler aus aller Welt. Oder versucht euch als Schuhputzer wie die Kinder in Südamerika. Und wer noch nicht genug hat, macht die Weltreise eben noch mal.

Das Labyrinth Kindermuseum Berlin findet ihr in der Fabrik Osloer Straße 12, 13 359 Berlin. Dahin kommt ihr am besten, wenn ihr am Zoologischen Garten in die U 9 steigt und bis Osloer Straße fahrt. Vergesst eure Hausschuhe oder ein dickes Paar Socken nicht, denn die Schuhe müssen im Kindermuseum draußen bleiben. Katja Sass

facebook

twitter

YouTube

Slogan Labyrinth

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30